Eure Geschichten

#politicalfreshness

Mit Mitte 20 alleine wohnen? Nicht möglich.

Name: Anna
Ort: Bezirk Innsbruck Land

Mit Mitte 20 alleine wohnen? Nicht möglich. Kaum Garconnieres oder 2-Zimmer Wohnungen und wenn, dann sind sie überteuert (600€ aufwärts für 30-40m²) oder kilometerweit weg. Mit viel Glück hat man einen Partner oder eine/n beste/n Freund/in oder bekommt eine Gemeindewohnung, aber selbst die sind selten und schnell vergriffen und werden natürlich oft von anderen dringender benötigt. Eine Wohnung zu kaufen ist zumindest in Innsbruck-Land kaum mehr möglich, außer man verdient gut oder kann sich die Kosten teilen, aber auch dann wird es schwierig. Maklerkosten übersteigen jegliche Sinnhaftigkeit, der Makler bietet dem Mieter/Käufer rein gar nichts! Der Makler sollte mittlerweile vom Verkäufer/-mieter bezahlt werden müssen, immerhin engagieren sie die Makler. Makler halten auch immer mehr Ausschau nach den Bestbietenden, obwohl der Preis festgelegt wurde - aber Makler bekommen so natürlich mehr Provision: Sie arbeiten also für den Verkäufer/-mieter und für sich selbst, aber sicher nicht für den Wohnungsinteressenten! Preise sollten geprüft und genehmigt werden und nicht von Privaten und Maklern festgelegt werden dürfen, teilweise werden wirklich renovierungsbedürftige, alte und - entschuldigt den Ausdruck - hässliche Wohnungen für Unsummen angeboten, weil die Nachfrage so groß ist und man einfach darauf angewiesen ist. Wohnwünsche braucht man nicht mehr zu haben, man nimmt das, was man bekommt - weil man muss.


Für die Bereitstellung unserer Dienste verwenden wir Cookies sowie Tools von Google (Analytics, Fonts, Maps, Youtube) und Facebook (Facebook Pixel). Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies und Tacking-Tools verwenden.
Ok